So reduzieren Sie die Datennutzung auf Ihrem Android

Die Datennutzung auf Smartphones hat mit der Entwicklung von Video-Streaming-Diensten und datenhungrigen Social-Media-Apps wie Facebook und Instagram drastisch zugenommen. Tatsächlich erfordert sogar das Aktualisieren dieser Apps viele Daten, was es schwierig macht, die Datennutzung auf Android zu reduzieren.

Es besteht kein Zweifel, dass die meisten von uns für das Internet auf mobile Daten angewiesen sind, die relativ teurer sind als Breitband und andere Dienste. Während unbegrenzte Pläne in letzter Zeit enorm an Popularität gewonnen haben, müssen wir immer noch eine monatliche Datenbegrenzung oder -drosselung durchführen. Daher ist es immer besser, die Datennutzung regelmäßig zu überprüfen.

Trotzdem finden Sie hier einige einfache, aber nützliche Tipps, wie Sie die Datennutzung auf Android reduzieren können.

Reduzieren Sie die Datennutzung auf Android

Legen Sie in den Android-Einstellungen Grenzen für die Datennutzung fest

Wenn Sie mit einem eingeschränkten Datentarif arbeiten oder eine Geschwindigkeitsbegrenzung über einem bestimmten Limit haben, ist es ratsam, in den Android-Einstellungen Datennutzungslimits festzulegen. Sobald Sie Beschränkungen für die Internetnutzung festlegen, werden Sie gewarnt, wenn der festgelegte Schwellenwert überschritten wird. Neben monatlichen Limits können Sie auch tägliche Erinnerungen einrichten, die Sie über Ihren täglichen Datenverbrauch benachrichtigen.

Dies wird Ihnen helfen, Ihren Internetverbrauch den ganzen Tag über im Auge zu behalten, damit Sie wissen, ob es an der Zeit ist, diese zusätzlichen Gigs für die unerledigten Besorgungen aufzusparen. Interessanterweise bieten einige Telefone sogar die Möglichkeit, mobile Daten nach Ablauf des Limits automatisch auszuschalten, was zusätzlich dazu beiträgt, unnötige Gebühren zu vermeiden.

Einschränken von Hintergrunddaten mit Data Saver

Reduzieren Sie die Datennutzung auf Android

Selbst wenn Ihr Telefon in der Tasche ist, neigen einige Apps aus offensichtlichen Gründen dazu, mobile Daten im Hintergrund zu verwenden. In diesem Fall können Sie einfach in die Einstellungen Ihres Telefons springen und den nativen Datensparmodus aktivieren. Die Option finden Sie generell im Abschnitt Datennutzung unter „Drahtlos & Netzwerke“.

Wenn der Saver aktiviert ist, hilft er, die Datennutzung zu reduzieren, indem er verhindert, dass Apps im Hintergrund Daten senden oder empfangen, und die Daten für die verwendeten Apps einschränkt. Damit sparst du dir einen riesigen Datenblock, vorausgesetzt, es erlaubt nur den Datenzugriff auf die Apps, die im Vordergrund laufen.

Datenzugriff für einige Apps einschränken

Reduzieren Sie die Datennutzung auf Android

Viele Smartphone-Hersteller, darunter Huawei, Xiaomi, Realme usw., bieten detaillierte Kontrollen für Apps, die auf Ihrem Gerät installiert sind. Dazu gehört auch die Option, die Datenkonnektivität für eine bestimmte App vollständig zu unterbrechen.

Gehen Sie also Ihre Datennutzungseinstellungen durch und wählen Sie Apps aus, die Ihre Datenbandbreite unnötig verbrauchen. Danach können Sie ihre Fähigkeit zum Netzwerkzugriff basierend auf Ihren Geräteeinstellungen deaktivieren. Ich mache es im Allgemeinen für Offline-Spiele, die dazu neigen, hier und da nervige Videoanzeigen zu zeigen. Sie können es auch als Datenschutztool verwenden, um die Datennutzung für Apps zu blockieren, denen Sie nicht vertrauen.

Apps nur über WLAN aktualisieren

Zweifellos haben sich Apps in Bezug auf Funktionen und Größen im Laufe der Zeit stark weiterentwickelt. Darüber hinaus haben App-Entwickler jetzt damit begonnen, schnellere Updates als je zuvor bereitzustellen, was Ihre Datennutzung erheblich beeinträchtigt.

Tatsächlich kann sogar das Aktualisieren nur einer Reihe von Apps Sie über ein GB an Daten kosten, und das auch innerhalb eines Tages. Daher sollten Sie als erstes die Auto-Update-Funktion für mobile Daten im Google Play Store deaktivieren.

Navigieren Sie dazu zu Play Store-Einstellungen > Apps automatisch aktualisieren > Nur über WLAN automatisch aktualisieren. Das ist es; Ab sofort werden Apps nur noch aktualisiert, wenn eine WLAN-Verbindung besteht, was letztendlich die mobile Datennutzung auf Ihrem Android reduziert.

Reduzieren Sie die Datennutzung in Social-Media-Apps

Nun, es ist nicht zu leugnen, dass Facebook und Instagram zwei der datenhungrigsten Social-Media-Apps sind, da sie mit Medieninhalten, einschließlich Fotos und Videos, gefüllt sind. Und obwohl es schwierig ist, sie nur zum Speichern von Daten nicht mehr zu verwenden, können Sie die App-Einstellungen so optimieren, dass die verwendeten Daten erheblich eingeschränkt werden.

Um die Datennutzung auf Facebook zu reduzieren:

Reduzieren Sie die Datennutzung auf Android

  1. Öffne Facebook
  2. Tippe oben rechts auf das Hamburger-Menü
  3. Gehen Sie nun zur Option „Einstellungen & Datenschutz“
  4. Wählen Sie Datensparmodus und schalten Sie ihn ein.

So reduzieren Sie die Datennutzung auf Instagram:

Reduzieren Sie die Datennutzung auf Android

  1. Öffne Instagram und gehe zu deinem Profilbereich
  2. Öffnen Sie die Einstellungen (unten im Hamburger-Menü vorhanden)
  3. Klicken Sie auf „Konto“
  4. Wählen Sie „Mobile Datennutzung“ und schalten Sie den Datensparer ein.

So reduzieren Sie die Datennutzung auf Twitter:

Reduzieren Sie die Datennutzung auf Android

  1. Twitter öffnen
  2. Öffne die Seitenleiste
  3. Navigieren Sie zum Abschnitt „Einstellungen und Datenschutz“
  4. Tippen Sie auf „Datennutzung“ und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Datensparer.

Sobald Sie den Datensparmodus in diesen Apps aktivieren, wird die Bildqualität erheblich verringert. Außerdem werden Videos nicht mehr automatisch abgespielt und nur geladen, wenn Sie dies wünschen, wodurch der Datenverbrauch deutlich reduziert wird. Darüber hinaus können Sie auch die leichtere Version davon verwenden, d. Facebook Lite und Twitter Lite um auch bei geringen Bandbreiten verbunden zu bleiben.

Google Maps offline speichern

Wussten Sie, dass das Caching von Google Maps dazu beitragen kann, Ihren Datenverbrauch zu reduzieren? Nun, die meisten von uns verwenden Google Maps für die Navigation beim Pendeln, was eine beträchtliche Menge an Daten verbraucht. Daher ist es immer ratsam, Ihre Route offline zu speichern, was sowohl Ihre Zeit als auch Daten sparen kann.

Wenn Sie also das nächste Mal im WLAN sind, öffnen Sie das Seitenleistenmenü von Google Map und tippen Sie auf Offline-Karten. Wählen Sie anschließend die Region aus und fahren Sie mit dem Download fort. Sobald die Karte gespeichert ist, können Sie offline navigieren, indem Sie einfach das GPS auf Ihrem Telefon verwenden. Und wenn Sie zufällig kein Datenkonto haben, haben Sie weiterhin Zugriff auf die Karte, einschließlich Abbiegehinweisen und Informationen zu Orten in diesem Bereich.

Überprüfen Sie die Wiedergabequalität in Streaming-Apps

Reduzieren Sie die Datennutzung auf Android

Fast alle Video-Streaming-Apps, einschließlich Netflix und Amazon Prime Video, bieten Optionen zum Optimieren der Wiedergabequalität. Stellen Sie bei mobilen Daten sicher, dass Sie die entsprechenden Einstellungen beider Apps öffnen und die Streaming-Qualität auf Datensparmodus ändern, um das Maximum Ihres Datentarifs auszuschöpfen.

Im Datensparmodus verwendet Prime Video etwa 0,12 GB Daten pro Stunde Streaming. Mit Netflix hingegen können Sie im Datenspeicherungsmodus etwa 6 Stunden pro GB Daten ansehen. Wenn Sie also nur wenig Daten haben, aber Ihre Lieblingssendungen genießen möchten, schalten Sie den Datensparmodus ein und Sie können loslegen.

Gleiches gilt für Audio-Streaming-Apps wie Spotify und Google Play Music. Sie können nicht nur die Streaming-Qualität ändern, sondern die Inhalte auch offline speichern, wenn Sie über WLAN arbeiten, um sie später zu genießen, ohne zusätzliche Daten zu verschwenden.

Verwenden Sie die Datally-App von Google

Reduzieren Sie die Datennutzung auf Android

Google hat kürzlich eine eigene Lösung zur Reduzierung der Datennutzung auf Android veröffentlicht, die als Datally bezeichnet wird. Vor allem die Datally app können Sie die Datennutzung nachverfolgen und auf App-für-App-Basis blockieren. Es benachrichtigt Sie auch über den Echtzeitverbrauch von Apps, die durch eine schwebende Blase auf dem Bildschirm verwendet werden.

Darüber hinaus gibt es einen Schlafenszeit-Modus, um mobile Daten nachts automatisch auszuschalten und eine Notfallbank, um ein paar Daten für die spätere Verwendung zu speichern. Insgesamt ist Datally eine verbesserte Version des Datensparers von Android, die Ihnen mehrere Möglichkeiten bietet, Ihre Daten zu verfolgen und zu speichern. Und da es eine VPN-Verbindung verwendet, kann es buchstäblich jede App daran hindern, auf das Internet zuzugreifen, selbst wenn Ihr Telefon keine dedizierte Option dafür bietet.

Einpacken

Dies waren also einige schnelle Hacks, wie Sie die Datennutzung auf Android reduzieren können. Teilen Sie uns in den Kommentaren unten mit, wenn Sie etwas hinzufügen möchten. Vergessen Sie auch nicht, sich bei Zweifeln oder Fragen zu melden.

Lesen Sie auch die 5 besten Android-Apps, die Sie offline verwenden können.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.